Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

News

  • Außenanbindung BUW gestört (behoben)
    Update/Details Der Provider der Universität, der DFN e.V., meldet einen "fibre cut" in Frankfurt... [more]
  • Phishing-Mails im Umlauf
    Es sind aktuell vermehrt Phishing Mails von Gmail-Adressen im Umlauf. Als Anzeigename für eine... [more]
  • Netzwerkanfragen derzeit verzögert
    Aufgrund von Krankheit ist unsere Netzwerkabteilung derzeit nur eingeschränkt erreichbar.  Wir... [more]
  • Störung des WLAN
    Update: Das WLAN funktioniert wieder. Sollten dennoch Probleme auftreten, so bitten wir darum,... [more]
  • Compliance-Regeln für Videokonferenzen
    Das Justitiariat der Bergischen Universität hat zur Nutzung von Videokonferenzsystemen an der BUW,... [more]
go to Archive ->

PHISHING E-MAIL! Achtung!

E-Mail von "email-alert@uni-wuppertal.de" - bitte nicht darauf reagieren!

Es ist wieder eine Phishing E-Mail unterwegs!

Die Betreffzeile kann variieren (z.B.: "Webmail Security Update"), aber der Absender ist in den meisten Fällen "email-alert@uni-wuppertal.de".

In der E-Mail werden Sie darauf hingewiesen, dass mit Ihrem Konto was nicht stimme und Sie auf die E-Mail antworten mögen bzw. den mitgesendeten Link anklicken sollen.

Dies ist keine E-Mail Adresse des ZIM!

Bitte reagieren Sie nicht auf diese E-Mails.

Das ZIM wird zu keiner Zeit weder telefonisch, noch persönlich oder per E-Mail nach Ihren Kontaktdaten fragen.

Um sicher zu gehen, dass es sich wirklich um eine E-Mail vom ZIM handelt, folgende Hinweise:

- Wir verwenden immer eine personalisierte Anredeform (Ihr Name)

- Die Rechtschreibung der Phishing E-Mails lassen meist zu wünschen übrig

- Es befindet sich meist eine Signatur mit Telefonnummern, Öffnungszeiten etc. unter der vom ZIM gesendeten E-Mail

- Und nochmals: Wir würden NIEMALS nach persönlichen Daten fragen!

Wenn Sie dennoch unsicher sind und Sie einen Link in einer E-Mail vorfinden (es kommt vor, dass auch wir vom ZIM Links versenden), dann klicken Sie nicht darauf, sondern kopieren Ihn und geben ihn in der Adresszeile Ihres Browers an. Wenn es sich nicht um eine unserer internen Seiten handelt, können Sie davon ausgehen, dass es ein Phishing Versuch ist.


Falls Sie doch darauf eingegangen sind und eventuell sogar Daten rausgegeben haben, raten wir Ihnen sich schnellstmöglich ein neues Passwort zu setzen und das auch bitte dauerhaft!