Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

News

  • Anmeldung an Zoom gestört - Error Code 1132
    Aktuell liegt eine Störung in der Anmeldung an Zoom vor, die einige Benutzer*innen bei uns betrifft.... [more]
  • Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Parallel zu den Schließungszeiten der BUW wird auch das ZIM vom 24.12.2020 bis einschließlich dem... [more]
  • Dell Vorteilsprogramm für Studierende und akademisches Personal
    Die Firma Dell bietet all unseren Studierenden und dem akademischen Personal der Uni Wuppertal... [more]
  • Aufgrund der aktuellen Corona Lage Einstellung des Präsenzbetriebes der Benutzerberatung
    Aufgrund der aktuellen Corona Lage stellen wir den Präsenzbetrieb der Benutzerberatung ab sofort... [more]
  • Neues WLAN-Zertifikat ab dem 11.12.2020
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,die Zertifikate der Authentifizierungsserver werden am 11.12.2020für... [more]
go to Archive ->

Neuer Proxy-Server

 

 

Neuer Proxy-Server

 

Jahrelang haben wir Sie gebeten, unseren Proxy-Server in Ihrem Browser einzutragen. Jetzt heißt es: Kommando zurück - bitte keinen Proxy mehr eintragen.

 

Der Grund dafür ist paradoxerweise - ein neuer, sogenannter transparenter Proxy-Server. Transparent bedeutet, dass dieser Proxy-Server ohne Konfiguration des Browsers immer benutzt wird und der Benutzer keine Möglichkeit hat, ihn zu umgehen. Sollte der Proxy ausfallen, wird die Verbindung nach Draußen automatisch frei geschaltet.

 

Grund für die Einführung des Proxies ist ein finanzielles Problem mit der aus dem Internet übertragenen Datenmenge. Seit der Umstellung im August 2000 auf das neue G-WIN (Gigabit-Wissenschaftsnetz) durch unseren Provider, den DFN-Verein, wurde das bis dahin bestehende volumenunabhängige Tarifmodell in ein volumenabhängiges geändert. Einfacher ausgedrückt: Wir zahlen je nach übertragener Datenmenge.

 

Die aktuelle Datenmenge liegt bei ca. 1,1 Terabyte pro Monat. Wenn wir 1,38 Terabyte überschreiten, rutscht die Uni in eine andere Gebührenklasse, die uns Mehrkosten von 120.000 DM pro Jahr beschert. Ab dem 1. Oktober 2001 wird jedoch die Datenmenge in unserer bisherigen Klasse verdoppelt. Sollte die Uni es bis Oktober schaffen, unter einer Datenmenge von 1.38 Terabyte im Monat zu bleiben, so wäre diese Steigerung quasi kostenneutral zu erlangen.

 

Unabhängig davon gilt die neue Empfehlung an alle Benutzer für die Browser-Einstellung. Bei Netscape also unter Bearbeiten -> Einstellungen -> Erweitert -> Proxies:

 

Bitte keinen Proxy-Server eintragen!

 

Bitte keine automatische Proxy-Konfiguration!

 

Bitte Direkte Verbindung zum Internet anklicken.

 

(Englisch: Edit -> Preferences -> Advanced -> Proxies: Direct Connection to the Internet)

 

Beim Internet Explorer findet man je nach Version unter "Ansicht" bzw. "Extras" den Punkt "Internetoptionen"; dort bitte "Verbindungen" -> "LAN-Einstellungen" klicken und das Häkchen vor "Proxy-Server verwenden" entfernen.