Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • abgeschlossen - Moodle Wartungsarbeiten
    Moodle wieder verfügbar. [mehr]
  • Benutzerberatung und Internetcafe bleiben bis zum 17.04.2020 geschlossen!
    Aufgrund der derzeitigen Lage in Bezug auf das Coronavirus schließen wir die Benutzerberatung für... [mehr]
  • Phishing Mail mit Betreff "Freundlicherweise bestätigen"
    Aktuell werden Phishing Mails mit dem Betreff "Freundlicherweise bestätigen" an Benutzer*innen der... [mehr]
  • PODCAST-SERVICE WECHSELT ZUM VIDEOPORTAL DER BERGISCHEN UNIVERSITÄT
    Nach vielen Jahren und zahlreichen Beiträgen endet der Service für das Podcast-Portal. Sie können... [mehr]
  • Zugang zu lynda.com abgestellt
    Leider ist der Zugriff auf Video-Tutorials auf dem Webportal von lynda.com ab sofort nicht mehr... [mehr]
zum Archiv ->

Gültigkeitsdauer von Accounts des ZIM

Es gelten folgende Fristen für die Gültigkeitsdauer von Accounts des ZIM:

Personengruppe Gültigkeit Verlängerungsmöglichkeit
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, inkl. SHK, WHK, WMA, sowie Lehrbeauftragte bis Vertragsende auf Antrag
Studierende bis zur Exmatrikulation* nicht möglich
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kooperationspartnern nach §3, Abs. 1, Satz 4 der VBO des ZIM, sofern diese dienstliche Aufgaben an der Universität wahrnehmen bis Vertragsende nicht möglich
Emeritierte oder im Ruhestand befindliche Professorinnen und Professoren 3 Jahre durch Token-Verfahren
Honorarprofessorinnen und Honorarprofessoren, Privatdozentinnen und Privatdozenten, außerplanmäßige Professorinnen und Professoren 3 Jahre auf Antrag
sonstige Personen nach §3, Abs. 1, Satz 5 der VBO des ZIM, sofern diese dienstliche Aufgaben an der Universität wahrnehmen 3 Monate auf Antrag

Für Studierendenaccounts gilt: Mit Bekanntwerden der Exmatrikulation werden die Accounts ohne vorherige Warnung deaktiviert.
* Die Nutzung des E-Mail Postfachs ist allerdings noch für 3 Monate nach Exmatrikulation möglich.

Für alle anderen Accounts gilt: Vier Wochen vor der geplanten Deaktivierung des entsprechenden Accounts wird der Accountinhaber per E-Mail benachrichtigt. Eine automatische Berücksichtigung von verspäteten Vertragsverlängerungen können wir nicht leisten, wenden Sie sich in diesen Fällen für die Beantragung einer entsprechenden Verlängerung an die Benutzerberatung (Vorgehen siehe unten).

Falls der Account über das Beschäftigungsverhältnis bzw. die Accountlaufzeit hinaus bestehen bleiben soll, muss im Antrag für den Zugang zu den Diensten des ZIM im dafür vorgesehenen Feld eine Begründung angegeben werden. Wichtig hierbei ist, dass der Antrag den Grund und die benötigte Dauer der Verlängerung enthält, eine evtl. notwendige Kostenübernahme bestätigt und von dem/der Vorgesetzten unterschrieben ist.

Hier finden Sie das Formular auf Zugang zu den Diensten des ZIM, mit dem Sie die Verlängerung beantragen.

Benötigte Informationen, die auf dem Antrag ausgefüllt werden müssen:

  • Art des Antrags (Verlängerung)
  • Zeitraum: Wann beginnt das Arbeitsverhältnis und wann endet es
  • Persönliche Angaben: Wo genau ist der/die (neue) Mitarbeiter/in angestellt (Fakultät/Fachgebiet/Arbeitsgruppe/Vorgesetzter/eventuelle Kostenstelle)
  • Der vollständige Name und das Geburtsdatum des/der Mitarbeiter/s/in muss unbedingt vermerkt sein
  • Original-Unterschrift des/der Vorgesetzten nach Ausdruck des beim Online-Antrags erzeugten PDFs

Ein Antrag per E-Mail oder Fax kann keine Berücksichtigung finden, weil dieser keine Original-Unterschrift enthält. Weiterhin kann ein Antrag nicht durch die ausgeschiedene Mitarbeiterin / den ausgeschiedenen Mitarbeiter selbst gestellt werden und muss jährlich erneuert werden. Bitte beachten Sie auch, dass eine Verlängerung erst nach der Vorwarnung zur Deaktivierung, also ab vier Wochen vor Beschäftigungsende beantragt werden kann. Vorzeitig gestellte Anträge kann das ZIM nicht berücksichtigen.