Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Zwei studentische Hilfskräfte für die Geräteausleihe des ZIM gesucht
    Das ZIM sucht für den Bereich Geräteausleihe, zum nächstmöglichen Termin, zwei engagierte... [mehr]
  • Zoom: Warteraum als Standard aktiviert!
    Bitte beachten Sie, dass ab sofort der Warteraum im Standard für alle Meetings aktiviert ist. Sie... [mehr]
  • Update auf den Zoom Client Version 5 obligatorisch
    Bitte beachten Sie, dass es ab dem 30.5.2020 zwingend erforderlich ist, den Zoom Client ab Version... [mehr]
  • Phishing-Welle
    Es sind aktuell vermehrt Phishing Mails mit dem Betreff "Sicherheitsalarm. Hacker kennen das... [mehr]
  • Neuer Dienst: CryptPad
    Mit CryptPad steht Ihnen ab sofort ein webbasierter, verschlüsselter neuer Dienst des ZIM zur... [mehr]
zum Archiv ->

Pflege Telefonverzeichnis durch Mitarbeiter/in

Um die Daten zu ändern, benötigt der/die Mitarbeiter/in einen aktivierten ZIM-Account, und der Rechner, mit welchem er/sie die Änderungen durchführen möchte, befindet sich im Universitätsnetz und besitzt eine IP-Adresse die mit 132.195. beginnt.

Sollte er/sie noch keine Kenntnis über den Accountnamen haben oder die ZIM-PIN zur Aktivierung oder Änderung des Passwortes benötigen, so hilft die Benutzerberatung gerne weiter.
 

Authentifizierung

Gehen Sie auf die Seite zur Änderung der Daten, und klicken Sie auf den Button "Personendaten selbst pflegen".
 

Login

In dem aufklappenden Fenster geben Sie Ihren Accountnamen ein und klicken auf weiter.

Passworteingabe

Danach wird ein neues Fenster geöffnet, in dem Sie das Passwort eingeben und auf OK klicken.

Änderungen eingeben

In dem nun aufklappenden Fenster geben Sie ihre zu ändernden Daten ein und klicken auf den Button "Änderung der Mitarbeiterdaten melden".

In Abhängigkeit vom Mitarbeiterstatus (Professor, Lehrbeauftragte/r, wissenschaftliche/r / nicht wissenschaftliche/r Angestellte/r, etc.) , sind nicht alle Felder editierbar.

 

 

E-Mail an die/den Mitarbeiter/in

Nachdem die geänderten Daten gesendet wurden, wird eine E-Mail an den/die Mitarbeiter/in verschickt, mit der Information über die Änderung.

Gleichzeitig geht eine E-Mail an den/die Telefonbuch-Administrator/in, der/die die Daten freigibt. Die Freigabe erfolgt schnellstmöglich.

Die geänderten Daten stehen nicht sofort im Telefonbuch. Sie sind von der Freigabe des Telefonbuch-Administrators abhängig. Senden sie deshalb die Daten nicht mehrfach.