Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Ergebnisse unserer Nutzerbefragung 2019
    Wir hatten alle unsere Nutzerinnen und Nutzer im Mai 2019 gefragt, welche Angebote des ZIM sie... [mehr]
  • Erfolgreiche Ausbildung zum Fachinformatiker
    IHK Prüfung bestanden [mehr]
  • Studentische Hilfskraft für die zentrale Account- und Userverwaltung
    Das Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung betreibt für die Bergische Universität eine... [mehr]
  • Wissenschaftliche Hilfskraft (WHF/WHK) für die Mediothek gesucht!
    Das Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung betreibt die Mediothek, welche eine breit... [mehr]
  • Supportende Windows 7 / Server 2008
    wie hinlänglich bekannt sein dürfte endet der Support für Windows 7 und Server 2008 am 14.01.2020,... [mehr]
zum Archiv ->

Pflege Telefonverzeichnis durch Mitarbeiter/in

Um die Daten zu ändern, benötigt der/die Mitarbeiter/in einen aktivierten ZIM-Account, und der Rechner, mit welchem er/sie die Änderungen durchführen möchte, befindet sich im Universitätsnetz und besitzt eine IP-Adresse die mit 132.195. beginnt.

Sollte er/sie noch keine Kenntnis über den Accountnamen haben oder die ZIM-PIN zur Aktivierung oder Änderung des Passwortes benötigen, so hilft die Benutzerberatung gerne weiter.
 

Authentifizierung

Gehen Sie auf die Seite zur Änderung der Daten, und klicken Sie auf den Button "Personendaten selbst pflegen".
 

Login

In dem aufklappenden Fenster geben Sie Ihren Accountnamen ein und klicken auf weiter.

Passworteingabe

Danach wird ein neues Fenster geöffnet, in dem Sie das Passwort eingeben und auf OK klicken.

Änderungen eingeben

In dem nun aufklappenden Fenster geben Sie ihre zu ändernden Daten ein und klicken auf den Button "Änderung der Mitarbeiterdaten melden".

In Abhängigkeit vom Mitarbeiterstatus (Professor, Lehrbeauftragte/r, wissenschaftliche/r / nicht wissenschaftliche/r Angestellte/r, etc.) , sind nicht alle Felder editierbar.

 

 

E-Mail an die/den Mitarbeiter/in

Nachdem die geänderten Daten gesendet wurden, wird eine E-Mail an den/die Mitarbeiter/in verschickt, mit der Information über die Änderung.

Gleichzeitig geht eine E-Mail an den/die Telefonbuch-Administrator/in, der/die die Daten freigibt. Die Freigabe erfolgt schnellstmöglich.

Die geänderten Daten stehen nicht sofort im Telefonbuch. Sie sind von der Freigabe des Telefonbuch-Administrators abhängig. Senden sie deshalb die Daten nicht mehrfach.