Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Accountbearbeitung derzeit verzögert
    Da die Kolleginnen und Kollegen der Accountverwaltung krankheitsbedingt sehr ausgelastet sind, kann... [mehr]
  • Phishing Mail im Umlauf
     Aktuell ist eine Phishing Mail mit folgendem Inhalt im Umlauf: "Betreff: Jemand hat sich bei Ihrem... [mehr]
  • Limitierte Größe von 16 MB bei E-Mail Anhängen im Ticketsystem
    Bitte versenden Sie derzeit mit Ihren Anfragen an das Ticketsystem keine E-Mails mit Anhängen, die... [mehr]
  • Moodle Tipp für Lehrende
    Teilnehmer/innenlisten in MoodleDas Ende der Vorlesungszeit naht und Sie wollen eine Liste der... [mehr]
  • KIX Prof. steht ab sofort allen internen Nutzer/innen zur Verfügung
    Das neue Ticketssystem erreichen Sie ab sofort unter  tickets.uni-wuppertal.de Das alte... [mehr]
zum Archiv ->

Warum müssen die Mitarbeiter(innen), Fakultäten/ Dezernate die Daten selbst pflegen ?

Änderungen wurden früher per E-Mail, telefonisch oder schriftlich in mehr oder minder leserlicher Form mit entsprechenden Fehlerquellen mitgeteilt.
Seit das ZIM eine Schnittstelle mit den entsprechenden Berechtigungen entwickelt hat, können nun die Daten dort eingegeben werden, wo sie auch anfallen.
Früher wurde vom Mitarbeiter selbst oder zentral in der Fakultät eine  E-Mail, ein Brief geschrieben, in einer bestehenden Liste gestrichen und handschriftlich verbessert oder ein Telefonat geführt. Dies bedeutete mindestens genausoviel Arbeitsaufwand, bei entsprechender Einübung,  wie eine Internet-Schnittstelle zu bedienen. Die Arbeit ist also nicht mehr geworden sondern anders. Durch die Prüfroutinen  in der Schnittstelle wird ebenfalls die Qualität der Daten verbessert.

Self-Service Schnittstelle für Telefon-/E-Mail Änderungen (funktioniert nur UNI-intern)