Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Studentische Hilfskraft für die Benutzerberatung des ZIM (9h Woche) gesucht
    Das ZIM sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft (SHK) für den Helpdesk... [mehr]
  • Neuer Service: Chat Server "Rocket.Chat"
    Ab sofort steht allen Beschäftigten der Universität der Rocket.Chat zur Verfügung, welcher in... [mehr]
  • Studentische Hilfskraft für den Bereich E-Learning gesucht
    Das ZIM sucht für den Bereich E-Learning ab dem 01.12.2019 eine engagierte studentische Hilfskraft... [mehr]
  • Phishing-Mails: "E-Mail-Sicherheits-aktualisieren"
      Derzeit sind E-Mails in Umlauf,die über ein "Sicherheitsupdate für das E-Mail-System" berichten. ... [mehr]
  • Campus App: WiWi-Studierende ab WS19/20 ohne Notenansicht
    Wie uns von der Universitätsverwaltung mitgeteilt wurde, werden die Prüfungsleistungen der... [mehr]
zum Archiv ->

Was muss ich tun, wenn sich mein Nachname geändert hat, weil ich geheiratet habe oder weil ich geschieden wurde ?

Sie melden Ihre Namensänderung Dezernat 4, der Personalabteilung. Durch den Datenaustausch geht die Namensänderung auch in die Daten des Telefonverzeichnisses ein. 

Sie selbst müssen sich noch um Ihre neue E-Mail-Adresse kümmern. Wenn Sie eine E-Mail auf dem Server des ZIM besitzen - Ihre E-Mail-Adresse endet mit "@uni-wuppertal.de"- , gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Diese Möglichkeit ist weniger aufwendig. Sie tragen  über die Benutzerschnittstelle Mailalias setzen den neuen Namen für Ihre alte E-Mailadresse ein.Wenn z.B. Frau Hinz die Emailadresse hinz@uni-wuppertal.de hat und nach Ihrer Heirat Kunz  heisst, kann sie sich selbst die Adresse kunz@uni-wuppertal.de anlegen. Dazu trägt sie zum Benutzernamen hinz den alias kunz ein, falls der Name kunz noch nicht belegt ist. In diesem Fall könnte sie z.B. kunz1 oder <vorname>.kunz als alias wählen. Für alle Zugänge bleibt der alte Benutzername hinz.
  2. Diese Möglichkeit ist aufwendiger aber sauberer. Sie beantragen einen neuen Benutzernamen  und leiten die E-Mails von der alten E-Mail-Adresse auf die neue E-Mail-Adresse weiter. Die alte E-Mail-Adresse würde in diesem Fall nach 4 Wochen deaktiviert werden. Um in obigen Beispiel zu bleiben: Frau Kunz beantragt über das Antragsformular den neuen Benutzernamen kunz. Wenn sie diesen über die Schnittstelle  Passwortänderung/-freischaltung freigeschaltet hat, kann sie über die Schnittstelle Mail-Konfiguration beim alten Benutzernamen hinz eine Weiterleitung auf die neue E-mail-Adresse kunz@uni-wuppertal.de und optional auch eine automatische Benachrichtigung eintragen, dass sich die E-mail-Adresse geändert hat. Alle anderen Zugänge, wie BSCW/Typo3, müssten auch auf den neuen Zugang umgestellt werden.

Wenn Sie eine E-Mailadresse auf einem anderen Server haben, sprechen Sie bitte den zuständigen Betreuer an.

 

 

Anschließend sollten Sie noch diese neue E-Mailadresse über die Benutzerschnittstelle bekannt geben.