Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • sporadische STÖRUNG: Probleme beim Abspielen von Videos (Unterbrechung) im Videoportal
    Update vom 11.1.2021: bisher konnten wir noch nicht endgültig herausbekommen, an was es tatsächlich... [mehr]
  • Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Parallel zu den Schließungszeiten der BUW wird auch das ZIM vom 24.12.2020 bis einschließlich dem... [mehr]
  • Dell Vorteilsprogramm für Studierende und akademisches Personal
    Die Firma Dell bietet all unseren Studierenden und dem akademischen Personal der Uni Wuppertal... [mehr]
  • Aufgrund der aktuellen Corona Lage Einstellung des Präsenzbetriebes der Benutzerberatung
    Aufgrund der aktuellen Corona Lage stellen wir den Präsenzbetrieb der Benutzerberatung ab sofort... [mehr]
  • Neues WLAN-Zertifikat ab dem 11.12.2020
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,die Zertifikate der Authentifizierungsserver werden am 11.12.2020für... [mehr]
zum Archiv ->

Was muss ich tun, wenn sich mein Nachname geändert hat, weil ich geheiratet habe oder weil ich geschieden wurde ?

Hinweis: Das hier beschriebene Verfahren zur Namensänderung gilt nur für Mitarbeiter der BUW. Studierende müssen Änderungen ihrer persönlichen Daten dem Studentensekretariat mitteilen.

Sie melden Ihre Namensänderung Dezernat 4, der Personalabteilung. Durch den Datenaustausch geht die Namensänderung auch in die Daten des Telefonverzeichnisses ein. 

Sie selbst müssen sich noch um Ihre neue E-Mail-Adresse kümmern. Wenn Sie eine E-Mail auf dem Server des ZIM besitzen - Ihre E-Mail-Adresse endet mit "@uni-wuppertal.de"- , gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Diese Möglichkeit ist weniger aufwendig. Sie tragen  über die Benutzerschnittstelle Mailalias setzen den neuen Namen für Ihre alte E-Mailadresse ein.Wenn z.B. Frau Hinz die Emailadresse hinz@uni-wuppertal.de hat und nach Ihrer Heirat Kunz heißt, kann sie sich selbst die Adresse kunz@uni-wuppertal.de anlegen. Dazu trägt sie zum Benutzernamen hinz den alias kunz ein, falls der Name kunz noch nicht belegt ist. In diesem Fall könnte sie z.B. kunz1 oder <vorname>.kunz als alias wählen. Für alle Zugänge bleibt der alte Benutzername hinz.
  2. Diese Möglichkeit ist aufwendiger aber sauberer. Sie beantragen einen neuen Benutzernamen  und leiten die E-Mails von der alten E-Mail-Adresse auf die neue E-Mail-Adresse weiter. Die alte E-Mail-Adresse würde in diesem Fall nach 4 Wochen deaktiviert werden. Um in obigen Beispiel zu bleiben: Frau Kunz beantragt über das Antragsformular den neuen Benutzernamen kunz. Wenn sie diesen über die Schnittstelle  Passwortänderung/-freischaltung freigeschaltet hat, kann sie über die Schnittstelle Mail-Konfiguration beim alten Benutzernamen hinz eine Weiterleitung auf die neue E-mail-Adresse kunz@uni-wuppertal.de und optional auch eine automatische Benachrichtigung eintragen, dass sich die E-mail-Adresse geändert hat. Alle anderen Zugänge, wie BSCW/Typo3, müssten auch auf den neuen Zugang umgestellt werden.

Wenn Sie eine E-Mailadresse auf einem anderen Server haben, sprechen Sie bitte den zuständigen Betreuer an.

 

 

Anschließend sollten Sie noch diese neue E-Mailadresse über die Benutzerschnittstelle bekannt geben.