Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Phishing-Mails: "E-Mail-Sicherheits-aktualisieren"
      Derzeit sind E-Mails in Umlauf,die über ein "Sicherheitsupdate für das E-Mail-System" berichten. ... [mehr]
  • Campus App: WiWi-Studierende ab WS19/20 ohne Notenansicht
    Wie uns von der Universitätsverwaltung mitgeteilt wurde, werden die Prüfungsleistungen der... [mehr]
  • Phishing-Mails "Mitteilung der Universität Wuppertal / Rektorat"
    Derzeit sind E-Mails in Umlauf, die auf den ersten Blick so wirken, als seien sie vom Rektorat.... [mehr]
  • Moodle Wartungsarbeiten beendet
    Moodle ist nun wieder erreichbar. Mit freundlichen Grüßen Ihr Zentrum für Informations- und... [mehr]
  • Trojaner innerhalb der Phishing Mails im Umlauf
    Es sind aktuell vermehrt Phishing Mails mit folgendem Inhalt im Umlauf:Von: eFax DienstBetreff:... [mehr]
zum Archiv ->

Virtueller Root Server

Der virtuelle Root-Server bietet Ihnen die Möglichkeit schnell und kostengünstig Server für spezielle Dienste, die durch das Angebot des ZIM nicht abgedeckt werden, einzurichten. So können Sie z.B. Web- oder Datenbankserver betreiben um eigene Anwendungen bereitzustellen. Nicht geeignet ist der virtuelle Root-Server für lastaufwendige Berechnungen (HPC).

Die Rootserver erhalten Sie wahlweise mit den Betriebssystemen Debian, Ubuntu und CentOS, jeweils in den zum Zeitpunkt der Bestellung stabilen Versionen. Für diese Systeme erhalten Sie einen uneingeschränkten administrativen Zugang. Sie allein bestimmen, welche weitere Software Sie installieren, sind damit aber auch in der Pflicht sich um die Aktualität des Betriebssystems, der eingesetzten Software sowie dem Backup (insbesondere hinsichtlich Datenbanken, sofern diese zum Einsatz kommen) zu kümmern.

Dieser Dienst steht ausschließlich den Fakultäten und Einrichtungen der Universität zur Verfügung.

Eine detaillierte Leistungsbeschreibung sowie die Preise entnehmen Sie bitte der Vereinbarungserklärung.

Um einen Root-Server zu beantragen füllen Sie bitte das Antragsformular aus und senden dieses zusammen mit der unterschriebenen Vereinbarungserklärung an das ZIM.

Bei Fragen wenden Sie sich an die ZIM Benutzerberatung.

Hinweis: Um das Antragsformular zu öffnen ist der Adobe Reader erforderlich.

Die Webbrowser Mozilla Firefox und Google Chrome öffnen PDF Dokumente in der Regel mit einem eigenen PDF Betrachter, der das Antragsformular aber nicht darstellen kann. Es wird jedoch ein Knopf eingeblendet, der die Auswahl eines alternativen Betrachters ermöglicht. Dieser ist in den unten abgebildeten Screenshots markiert.

Mozilla Firefox
Google Chrome