Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Warnung vor Phishingmail - Angebliche Rechnung der ZWD
    Eine erneute Welle Phishing-Mails läuft derzeit. In diesen Mails wird mit dem Betreff...[mehr]
  • „Alexa, frage Meine Uni, was es heute in der Mensa gibt!“
    Die App der Uni Wuppertal – jetzt auch als Alexa Skill! [mehr]
  • Neu im ZIM: Formular für Online-Accountanträge
    Ab sofort können Accountanträge (Neu- bzw. Verlängerungsanträge) online unter...[mehr]
  • Neuer Dienst: Wiki
    Wikis als neuer Dienst zur kollaborativen Nutzung ab sofort verfügbar.[mehr]
  • Umstellung WPA- und WPA2-Verschlüsselungsprotokolle
    Als Konsequenz aus den jüngsten Veröffentlichungen zur Sicherheit der WPA- und...[mehr]

AnyConnect für Linux

AnyConnect wird ab Ubuntu 9.x und Red Hat Enterprise Linux 5 Desktop offiziell unterstützt.

In der Regel funktioniert der AnyConnect-Client wie auf der Seite beschrieben.
Voraussetzung für diesen Weg ist aber eine vorab erfolgte Installation von Java auf dem Betriebssystem.

Der AnyConnect-Client kann innerhalb des Universitätsnetzwerkes alternative über folgende Seite heruntergeladen werden (von außerhalb über den VPN-Zugang: vpn.uni-wuppertal.de ).

 

Installationsanleitung

Vorgehen bezieht sich auf Debian 9.

Folgende Pakete müssen zusätztlich installiert sein:

- Java

- libstdc++6 zlib1g zlibc xterm libgtk2.0-0 libgdk3.0-cil libpango-1.0-0

  libpangox-1.0-0 iptable

 

BefehlNutzenBefehlNutzen
pwdPfad des aktuellen
Verzeichnisses anzeigen
cd
„Verzeichnisname“
Wechselt in das angegebene
Verzeichniss
cd ..Ins übergeordnete
Verzeichnis wechseln
lsVerzeichnisinhalt anzeigensudo „Befehl“Befehl mit Rootrechten
(Administratorrechten) ausführen

¡Hinweis:

Meist reicht es die Anfangsbuchstaben eines Verzeichnisses/ einer Datei zu tippen und den fehlenden Rest mit der Tabulatortaste  automatisch vervollständigen zu lassen.

 

Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Clientdownload von der ZIM Webseite:
    https://www.zim.uni-wuppertal.de/de/dienste/netzzugang/vpn/download-vpn-client.html
  2. Terminal öffnen:

    --> Standardmäßig ist der Home Ordner des Angemeldeten Benutzers ausgewählt.

  3. Ins Downloadverzeichnis wechseln:
    „cd Download“
  4. VPN Client entpacken:
    „tar -xf [archivname]“

  5. Ins entpackte Verzeichnis wechseln:
    „cd [Verzeichnisname]“

  6. Ins Unterverzeichnis „vpn“ wechseln & Verzeichnisinhalt anzeigen:
    „cd vpn“
    „ls“

    „vpn_install.sh“ ist die gesuchte Shell-Script Installationsdatei.

  7. Client Installieren:
    „sudo ./vpn_install.sh“


    →bei Nachfrage Passwort des angemeldeten Benutzers eingeben.

    Hinweis: Benutzer muss sich in der Gruppe sudoers befinden


    Alternativ:
    Mittels „su“ als root anmelden → Root Passwort eingeben, in den „vpn“ Ordner wechseln und den Installer mit „./vpn_install.sh“ aufrufen.

  8. Lizenzbestimmungen akzeptieren:

  9. Client starten:
    ➔ Weitere Konfiguration analog zum Windowsclient.

Installation und Konfiguration des OpenConnect-Plugins für den Networkmanager als Alternative ohne Java

Eine Alternative bietet das Plugin OpenConnect für den NetworkManager, der in der Regel bei allen Debian-Derivaten wie z.B. Ubuntu ab  7.10 enthalten ist. Vorteil ist, dass hier kein Java benötigt wird, was gerade bei mobilen Geräten wie einem Netbook, dessen Ressourcen begrenzt sind, mehr Performance liefert.

OpenConnect
Konfiguration
Anmeldung

Um das Plugin zu installieren, führen Sie folgenden Befehl im Terminal aus:

sudo apt-get install network-manager-openconnect

Im Anschluss sollte im NetworkManager folgende Konfiguration vorgenommen werden:

 

  1. Den Netzwerkmanager öffnen.
  2. In den Reiter VPN wechseln.
  3. Hinzufügen/Neu auswählen.
  4. Auswahl openconnect. 
    [BILD:OpenConnect]
  5. URL (vpn.uni-wuppertal.de) eintragen. 
    [BILD: Konfiguration]
  6. Speichern.
  7. Verbindung herstellen.
  8. Den Server auswählen. [Oben rechts in dem geöffneten Fenster]
  9. Benutzername und Passwort eingeben. 
    [BILD: Anmeldung]
  10. Verbinden.
  11. FERTIG.