Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Accountbearbeitung derzeit verzögert
    Da die Kolleginnen und Kollegen der Accountverwaltung krankheitsbedingt sehr ausgelastet sind, kann... [mehr]
  • Phishing Mail im Umlauf
     Aktuell ist eine Phishing Mail mit folgendem Inhalt im Umlauf: "Betreff: Jemand hat sich bei Ihrem... [mehr]
  • Limitierte Größe von 16 MB bei E-Mail Anhängen im Ticketsystem
    Bitte versenden Sie derzeit mit Ihren Anfragen an das Ticketsystem keine E-Mails mit Anhängen, die... [mehr]
  • Moodle Tipp für Lehrende
    Teilnehmer/innenlisten in MoodleDas Ende der Vorlesungszeit naht und Sie wollen eine Liste der... [mehr]
  • KIX Prof. steht ab sofort allen internen Nutzer/innen zur Verfügung
    Das neue Ticketssystem erreichen Sie ab sofort unter  tickets.uni-wuppertal.de Das alte... [mehr]
zum Archiv ->

Was ist eine Mailingliste?

Mailinglisten bieten einer definierten Gruppe von Menschen die Möglichkeit zum Nachrichtenaustausch. Je nach Einstellungen kann die Liste öffentlich sichtbar oder privat sein. Eine öffentliche Liste kann von jedem abonniert werden, bei einer privaten Liste fügt der Administrator/Moderator die Mitglieder selbst hinzu.

Ersteres ist sinnvoll, wenn man die Liste als einen Art Newsletter nutzen will. Zweiteres, wenn man diese z.B. zur Information und Diskussion bei Lehrveranstaltungen oder innerhalb einer bestimmten Gruppe verwenden möchte.

 

Anleitung zur Verwendung der Mailingliste.

 

 

Wer kann eine Mailingliste beantragen?

Mailinglisten stehen grundsätzlich nur zu Universitätszwecken zur Verfügung.

Dazu gehört die intere Kommunikation innerhalb einer Einrichtung, Foschungsgruppe, etc. oder zwischen einem Lehrenden und den StudentInnen, sowie die Benutzung als Newsletter oder Mailverteiler.

Eine private und kommerzielle Verwendung ist nicht erlaubt.

Hinweis: Nach Beantragung einer Liste kann es einige Tage dauern bis diese angelegt wird.

 

Wie kann ich eine Mailingliste beantragen?

Mailinglisten können per Email (von einer Uni-E-Mailadresse aus) bei
der ZIM-Benutzerberatung beantragt werden. Benötigte Angaben sind hier:

  • Name der Liste
  • Admistrator/en (Ansprechpartner und verantwortlicher für die Liste),
    ggf. Listenmoderator/en
  • Verwendungszweck
  • Fachbereich