Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Außenanbindung BUW gestört (behoben)
    Update/Details Der Provider der Universität, der DFN e.V., meldet einen "fibre cut" in Frankfurt... [mehr]
  • Phishing-Mails im Umlauf
    Es sind aktuell vermehrt Phishing Mails von Gmail-Adressen im Umlauf. Als Anzeigename für eine... [mehr]
  • Netzwerkanfragen derzeit verzögert
    Aufgrund von Krankheit ist unsere Netzwerkabteilung derzeit nur eingeschränkt erreichbar.  Wir... [mehr]
  • Störung des WLAN
    Update: Das WLAN funktioniert wieder. Sollten dennoch Probleme auftreten, so bitten wir darum,... [mehr]
  • Compliance-Regeln für Videokonferenzen
    Das Justitiariat der Bergischen Universität hat zur Nutzung von Videokonferenzsystemen an der BUW,... [mehr]
zum Archiv ->

Spamfilter in Outlook einrichten

Auf dem zentralen Mail-Server der Universität Wuppertal werden die Mails klassifiziert und in den Header-Zeilen mit einem Spam-Filter-Hinweis versehen!

Dieser Header-Eintrag "X-Spamd-Bar: ++++++++++++" ermöglicht es, über Filterregeln im Outlook eingehende SPAM-Mails automatisiert zu verarbeiten. Jedes "+" steigert entsprechend die Sensibilität des Filters.

E-Mails mit mehr als 18 „+“ werden nicht mehr angenommen.
Gelegentlich kann es vorkommen, dass bei bereits eingestellter "Spamfilter-Stufe 2" E-Mails irrtümlich in den Junk-Ordner einsortiert werden. In diesen Fall setzen Sie bitte die Spam-Filter-Stufe auf 1 herab.

Importieren von SPAM-Regeln

Öffnen Sie ihren Outlookclient und klicken auf folgende Reiter:
Regeln -> Regeln und Benachrichtungen verwalten -> Optionen -> Regeln importieren -> RWZ-Datei auswählen !

 

 

Anschließend können Sie die Regel aktivieren und auch noch bearbeiten!

 

 

 

Zentrale Hotline:3471
Zentrale Mailadresse:zwd{at}uni-wuppertal.de