Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • Rosenmontag geschlossen
    Am Rosenmontag, den 24. Februar 2020, bleibt die ZIM Benutzerberatung geschlossen. [mehr]
  • PODCAST-SERVICE WECHSELT ZUM VIDEOPORTAL DER BERGISCHEN UNIVERSITÄT
    Nach vielen Jahren und zahlreichen Beiträgen endet der Service für das Podcast-Portal. Sie können... [mehr]
  • WHF/SHK für den Bereich E-Learning gesucht
    Das ZIM sucht für den Bereich E-Learning ab sofort eine engagierte studentische/wissenschaftliche... [mehr]
  • Zugang zu lynda.com abgestellt
    Leider ist der Zugriff auf Video-Tutorials auf dem Webportal von lynda.com ab sofort nicht mehr... [mehr]
  • Aktuelle Information zur Schadsoftware Emotet
    Gefälschte E-Mails im Namen von Freunden, Nachbarn oder Kollegen gefährden im Moment ganze... [mehr]
zum Archiv ->

Neues Update für das Internet-Cafe

Ab Montag, den 20. Oktober 2008 läuft das Internet-Cafe mit neuer Version (R5).

Neben zahlreichen Softwareupdates der Debian-Distribution Lenny kommt nun auch der Systemdrucker "inpas" zum Einsatz.

 

 

Der Drucker "inpas" ist als Standarddrucker eingerichtet und ermöglicht ein Drucken auf den Druckkopierern der Firma OCON (Kopierzentrum BZ09). Nach Abschicken des Druckauftrages werden Sie über ein eingeblendetes Fenster gebeten Ihre Kopierkartennummer einzugeben. Im Anschluss können Sie Ihren Druck am Kopiergerät abholen.

Im gleichen Zuge wurde das Katalogssuchsystem Bibsearch der Bibliothek um diese Funktion erweitert, so dass nun auch hier direkte Ausdrucke möglich sind. Weiterhin ist ab sofort die Unterstützung von USB-Geräten an den Bibsearch-Rechnern eingerichtet. Nach dem Einstecken Ihres USB-Gerätes (max. 10 Sek.) sollte ein Konqueror-Fenster mit dem Inhalt eingeblendet werden. Möchten Sie PDF-Dateien auf Ihrem USB-Gerät speichern, so können Sie die Dateien in gemounteten (USB-Symbol grün) Zustand unter dem Verzeichnis "/media/usb0" ablegen. Zum Beenden ziehen Sie Ihr USB-Gerät einfach wieder ab. Achten Sie darauf, dass Sie keinen Schreibvorgang mehr auf das USB-Gerät ausführen.

Wir versuchen durch ständige Aktualisierung der Software immer auf den neuesten Stand zu sein. Dennoch kann es USB-Geräte geben, die von unserem System nicht unterstützt werden. In diesem Fall können Sie die Benutzerberatung des ZIM (Tel.: 3295) informieren. Wir werden dann versuchen in zukünftigen Versionen eine Unterstützung zu realisieren.